Inhalt - Seitenblick 10 15

Seitenblick

Informatik – dem Teenager-Alter entwachsen

Eigentlich wollte ich mal wieder das Thema Datenschutz, Privatsphäre und die Verantwortung unserer Branche gegenüber der Gesellschaft aufnehmen. Aber nun ist mir jemand zuvorgekommen und hat es auf den Punkt gebracht. Datenschützer Hanspeter Thür, mit dem ich auf dem einen oder anderen Podium diskutieren durfte, schaut zurück und gibt unserer Branche und dem Gesetzgeber gleich eine „To-do-List“ mit auf den Weg. Lesen – nachdenken – umsetzen, kann ich dazu nur sagen.

Unserer noch verhältnismässig jungen Branche wird immer wieder vorgeworfen, dass wir langsam erwachsen werden sollten. Zum Teil haben die Kritiker recht, denn es gibt wirklich viele Dinge, die andere schon besser machen. Aber wir holen auf: Der Organisationsgrad unserer Branche nimmt zu, wir kümmern uns immer mehr um den Nachwuchs und tragen zunehmend zur Exportbilanz der Schweiz bei.

Es gibt aber auch Dinge, da sind wir den anderen eine Nasenlänge voraus. Es gibt zwar nicht ganz so viele Frauen in unserer Branche wie wir uns das wünschen, diejenigen Frauen aber, die für uns arbeiten, denen zahlen wir einen fairen Lohn. Unsere Salärumfrage zeigt, dass sowohl Frauen als auch Männer in unserer Branche praktisch gleich entlöhnt werden. Auch gibt es in unserer jungen Branche verhältnismässig viele Frauen, die es bis an die Spitze geschafft haben.

Sogar bei den zwei Unternehmen IBM und HP, die in der IT-Zeitrechnung fast schon Dinosaurier sind, haben es Frauen bis an die Spitze geschafft. Bei den Internet-Unternehmen sieht es noch viel besser aus. Jetzt brauchen wir nur noch etwas Informatikerinnen-Nachwuchs (heute stehen wir bei 13% Frauenanteil in der Branche) und bald hat unsere Industrie etwas geschafft, was andere mit Regulierung erzwingen wollen.

Völlig ohne Regulation kommen unsere Finalisten für den Swiss ICT Award aus. Auch dieses Jahr feiern wir am 11.11. nicht nur den Beginn der Fasnacht, sondern auch uns selbst und die Besten in unserer Branche.

Kommen Sie nach Luzern und feiern Sie mit uns. Und wenn Sie sich im kleineren Kreise mit Brancheninsidern und wahren Kennern der Materie austauschen wollen, dann besuchen Sie vorher das Swiss ICT Symposium, welches nahtlos in die Galafeier übergeht. Wer noch keine Einladung für die Award-Gala hat, darf sich gerne bei unserer Geschäftsstelle melden und sich auf mich berufen – huh – jetzt habe ich mich aber zum Fenster hinausgelehnt.

Thomas Flatt ist Präsident swissICT, Unternehmer, Berater und Verwaltungsrat

(Die Kolumne "Seitenblick" erscheint monatlich im swissICT Magazin und muss nicht die Meinung von swissICT wiedergeben. Dieser Text wurde erstmals am 5.10.2015 publiziert)